Montag, 19. September 2022

Sonntag, 15. Mai 2022

Garten Saison 2022

Unser Garten ist seit Mai, wie die Jahre davor, gegen einen kleinen Obulus, für Besucher , Dienstags von 16.00- 18.30 geöffnet. 
Führungen sind nach Absprache auch außerhalb dieser Zeiten möglich.

Montag, 14. Juni 2021

Abendstimmung

Heute Abend im Berglegarten...
...kommt uns gerne besuchen, immer Dienstag nachmittags fürPublikum geöffnet, 16.00-18.30.

Donnerstag, 13. Mai 2021

Schwengelpumpe

 Endlich ist sie da...


meine neuste Errungenschaft, die Schwengelpumpe . 

Sie funktioniert nach anfänglichen Schwierigkeiten nun tadellos und tut ,was sie soll. Sie pumpt Wasser aus meiner Zisterne ohne Kraftaufwand in die Giesskanne.

Danke an meinen Hilfsgärtner ,der sich redlich dafür eingesetzt hat, damit ich es künftig etwas einfacher mit der Giesserei habe...

 
 

Komm lieber Mai ...

 

Komm lieber Mai und mache
die Bäume wieder grün
und laß uns an dem Bache
die kleinen Veilchen blüh´n!
Wie möchte ich doch so gerne
ein Blümchen wieder seh´n,
ach, lieber Mai, wie gerne
einmal spazieren geh´n.....
 
Mit dieser ersten Strophe von C.A. Overbeck, von Mozart vertont, (bei youTube nachzuhören), möchte ich mit euch den Wonnemonat Mai begrüßen.
 
Leider beginnt er etwas kühl aber das wird sicher bald besser und er zeigt sich von seiner wonnigeren Seite...
Verabschieden wir uns vom launischen April, der zudem zwischendurch immer mal wieder einige winterliche Attitüden für uns bereithielt. Erstaunlich für mich war zu hören, dass es seit 45 Jahren der kälteste April in den Wetteraufzeichnungen war. Die Natur sorgt doch immer wieder für Überraschungen ...Tatsächlich konnte man nie wirklich die warme, Winterjacke wegpacken. Sie war, auch im warmen Süden, immer im Handgepäck dabei. Gelegentliche Nachtfröste sorgten dafür, dass man , kaum waren die etwas empfindlicheren Kandidaten rausgestellt, das Kommando zurück kam oder man sich mit Wärmeschutzvlies behelfen musste.
 
Vorteilhaft war natürlich die lange anhaltende Blütezeit der Narzissen, Tulpen und anderer Geophyten, sowie meiner geliebten Paeonia mlokosewitschii Hybride, die sämtliche Bienen aus der Nachbarschaft anlockte und für Nahrung sorgte. Das war ein Gewusel , einfach herrlich.
Nun ist sie verblüht und bildet schon Fruchtstände aus. Alle anderen Paeonien sitzen bereits in den Startlöchern. Es dauert nicht mehr lange bis die dicken Knospen aufgehen.
Mai bedeutet für mich immer Paeonien- und Iriszeit, deren Knospen auch schon ausgebildet sind. Es bedarf nur noch ein paar warmer Sonnenstrahlen....
Aber nun will ich euch nicht länger auf die Folter spannen ...Die Kamera im Schlepptau, hat es wieder viel Spaß gemacht, für euch einige April-Bilder zu schießen...